Geige

Christian Styma

Christian Styma bekam seinen ersten Geigenunterricht im Alter von 5 Jahren in
der Musikschule seiner Heimatstadt Hann. Münden, nachdem seine Eltern
festgestellt hatten, dass ihr Sohn offenbar mit wenig Gesangstalent gesegnet war.

Den ersten öffentlichen Auftritt hatte er knapp 3 Jahre später mit dem Doppelkonzert für Violine und Oboe von Johann Sebastian Bach, das er zusammen mit seinem Vater, einem begeisterten Hobby-Oboisten, interpretierte.

Mit 11 Jahren wurde Christian Styma als Jungstudent bei Ulf Schneider an der Musikakademie Kassel aufgenommen, wo er ein Jahr später den Förderpreis der Stiftung Peredur bekam.

Zwei Jahre später folgte der junge Geiger seinem Lehrer, als dieser eine Professur an der Hochschule für Musik in Detmold erhielt.

Im Alter von 13 Jahren gab Christian Styma schließlich sein Debüt-Konzert in der Stadthalle Göttingen mit dem Göttinger Symphonie Orchester.

Erneut zwei Jahre später wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, weiterhin bei Prof. Ulf Schneider in der Klasse, bevor er 2013 zu Ion Tanase wechselte.

2005, nach seinem Militärdienst als Konzertmeister beim Kammerorchester der Bundeswehr, begann Christian Styma sein Studium an der Folkwang Hochschule in Essen bei Prof. Pieter Daniel.

Als Solist spielte er dort mit dem Sinfonieorchester der Hochschule, nachdem er 2008 die Folkwang Competition für Violine gewann.

2013 übernahm Christian Styma erneut den Solopart bei einem Sinfoniekonzert des Orchesters der Folkwang Universität der Künste, als er Schostakowitschs Violinkonzert in a-moll interpretierte.

Sein Diplom bestand der Geiger 2009 mit Bestnote.

Schon in jungen Jahren hat Christian Styma begonnen, im Orchester zu spielen. Angefangen beim Mündener Kammerorchester, über das NJO, dem
Landesjugendsinfonieorchester, dessen Konzertmeister er war bis zum Gustav Mahler Jugendorchester. Viel Inspiration wurde ihm dabei durch die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie Franz Welser-Möst, Kurt Masur und Lorin Maazel mitgegeben. Des weiteren spielte er zwei Jahre bei den Bochumer Symphonikern. Regelmäßig tritt Christian Styma in den Orchestern des Ruhrgebiets und Rheinlandes auf.

 

Anna Trukhina

Anna Trukhina wurde im Moskau geboren. Mit 9 Jahren fing sie an, Geige zu spielen. Nach und nach ist die Musik ihr Leben geworden und sie entschied sich die Fachhochschulbildung an der „Russische Geschwister-Gnessin-Musikakademie“ der Stadt Moskau zu absolvieren. Im Jahr 2014 beendete sie das Bildungsprogramm im Fach „Instrumentalinterpretation“ und erhielt ihr Fachdiplom „Orchestermusiker, Ensemblemusiker; Instrumentallehrer“. Während dieser Zeit nahm sie an der verschiedenen Meisterkursen und Projekten teil. So nahm sie zweimal an Projekten des „International Regions Symphony Orchestra“ (IRO) in Deutschland teil

Seit 2014 studiert Anna Trukhina bei Prof. Pieter Daniel im Studiengang „Bachelor Insrumentalausbildung“ mit Hauptfach Geige an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Seit 2016 spielt sie im „Baltic Sea Youth Philharmonic“ (BYP).

 

Ion Cristéa

xxx under construction xxx

Druckversion Druckversion | Sitemap
Werdener Musikschule - info@werdenermusikschule.de - +49 201 17 17 12 1