Posaune

/Po saú ne/
Substantiv, feminin [die]
  1. Blechblasinstrument mit dreiteiliger, doppelt u-förmig gebogener, sehr langer, enger Schallröhre, die durch einen ausziehbaren Mittelteil in der Länge veränderbar ist. Sie zählt wegen seiner weitgehend zylindrischen Bohrung zu den Trompeteninstrumenten. Der Ton wird mittels Anregung der natürlichen Resonanzen des Instruments durch Lippenschwingungen des Bläsers am Kesselmundstück erzeugt. 

Frederic Westerhoff

 

Frederic Westerhoff absolvierte nach dem Abitur zunächst ein Maschinenbaustudium, entschied sich dann aber eine Musikerlaufbahn einzuschlagen. Seit 2019 studiert er Bassposaune an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Gerald Klaunzer und Prof. Christopher Houlding. Orchestererfahrung sammelte er beispielsweise bei Opernaufführungen der Essener Philharmoniker. Seit 2021 ist er Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und konzertierte als Bassposaunist des Orchesters in Sälen wie der Elbphilharmonie Hamburg oder der Berliner Philharmonie.

 

Druckversion | Sitemap
Werdener Musikschule info@werdenermusikschule.de +49 201 1717121